Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Menschliche Aktivitäten und ihre Auswirkungen auf die Meeresumwelt

  • Mit Verabschiedung der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL) im Jahr 2008 besteht neben der Verpflichtung zum Zustandsmonitoring auch eine Verpflichtung, die menschlichen Nutzungen der Meeresumwelt systematisch zu erfassen und deren Entwicklung zu dokumentieren. Die vielfältigen Nutzungen, die in der deutschen Nordsee und insbesondere in den Schutzgebieten stattfinden, und die daraus resultierenden Belastungen für Arten und Habitate sind Gegenstand dieses Beitrags. Die unterschiedlichen Nutzungsansprüche können zu Konflikten untereinander sowie mit dem Meeresumwelt- und Meeresnaturschutz führen. Somit befinden sich die Schutzgebiete der Nordsee in einem ständigen Spannungsfeld zwischen wirtschaftlicher Nutzung und dem Schutz der Naturgüter. In diesem Beitrag kann nur ein allgemeiner Überblick gegeben werden, eine schutzgebietsspezifische Darstellung findet sich z.B. auf den Internetseiten der für die Schutzgebiete jeweils zuständigen Behörden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Franziska Junge, Kathrin Ammermann, Michael Räder, Alexander Schroeder
URN:urn:nbn:de:hbz:b219-11059
DOI:https://doi.org/10.19217/NuL2022-01-05
Publisher:Kohlhammer
Place of publication:Stuttgart
Document Type:Article
Language:German
Release Date:2023/01/03
DNL-online Keyword:Deutschland; Meer; Meeresnutzung; Meeresschutzgebiet; Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie; Menscheneinfluss; Nordsee; Umweltauswirkung; Umweltbelastung; Ökosystembelastung
Volume:2022
Issue:97 / 1
Page Number:9 Seiten
First Page:28
Last Page:36
Journals:Natur und Landschaft
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY-ND - Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International