Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Naturschutz und Gewässerschutz

  • Die im Jahr 2000 in Kraft getretene europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) dient den EU-Mitgliedstaaten als Basis, um über definierte Zwischenschritte bis zum Jahr 2015 europaweit einen "guten ökologischen Zustand" der Gewässer anzustreben. Mit dieser Zielvorgabe bietet die WRRL den aktuellen Bezugsrahmen für vielschichtige Diskussionen im Natur- und Gewässerschutz, der in seinen rechtlichen und institutionellen, ökonomischen und naturwissenschaftlich-technischen Aspekten bis weit in die Geschichte zurückreicht. Die Beiträge der vorliegenden Veröffentlichung entstammen einem Symposium, das sich mit dem Spannungsfeld zwischen Naturschutz und Gewässerschutz befaßt hat. Anhand von drei Themenschwerpunkten (Recht und Institutionen, Ökonomische Interessen/Sonderinteressen und Zustand der Gewässer) wird das Thema reflektiert. Zentrales Anliegen war es, geschichts- und gesellschaftswissenschaftliche Erkenntnisse mit technisch-naturwissenschaftlichen Sichtweisen zusammenzuführen und für dasDie im Jahr 2000 in Kraft getretene europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) dient den EU-Mitgliedstaaten als Basis, um über definierte Zwischenschritte bis zum Jahr 2015 europaweit einen "guten ökologischen Zustand" der Gewässer anzustreben. Mit dieser Zielvorgabe bietet die WRRL den aktuellen Bezugsrahmen für vielschichtige Diskussionen im Natur- und Gewässerschutz, der in seinen rechtlichen und institutionellen, ökonomischen und naturwissenschaftlich-technischen Aspekten bis weit in die Geschichte zurückreicht. Die Beiträge der vorliegenden Veröffentlichung entstammen einem Symposium, das sich mit dem Spannungsfeld zwischen Naturschutz und Gewässerschutz befaßt hat. Anhand von drei Themenschwerpunkten (Recht und Institutionen, Ökonomische Interessen/Sonderinteressen und Zustand der Gewässer) wird das Thema reflektiert. Zentrales Anliegen war es, geschichts- und gesellschaftswissenschaftliche Erkenntnisse mit technisch-naturwissenschaftlichen Sichtweisen zusammenzuführen und für das konkrete politische Handeln nutzbar zu machen. Während die historische Perspektive schwerpunktmäßig den gesellschaftlichen Umgang mit Wasser über verschiedene Epochen zu erfassen sucht und damit auch Entwicklungs- und Konfliktlinien aufzeigen kann, wird in der Beschäftigung mit der WRRL und den an dieser Richtlinie gespiegelten Themen eine Zwischenbilanz zur aktuellen Gewässerschutzpolitik gezogen.show moreshow less

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
ISBN:978-3-7843-3939-9
Subtitle (German):Gegenwarts- und Zukunftsfragen in historischer Dimension ; Tagungsband zum gleichnamigen Symposium veranstaltet von der Stifung Naturschutzgeschichte am 21./22. März 2006 auf der Vorburg von Schloss Drachenburg in Königswinter
Series (Serial Number):Naturschutz und Biologische Vielfalt (39)
Publisher:BfN-Schriftenvertrieb im Landwirtschaftsverlag
Place of publication:Münster
Contributor(s):Jürgen Büschenfeld, Lena Altenberend
Document Type:Book
Language:German
Year of Completion:2007
Creating Corporation:Bundesamt für Naturschutz
Release Date:2021/11/17
DNL-online Keyword:EU-Richtlinie; Geschichte; Gewässerbelastung; Gewässergüte; Gewässerschutz; Gewässerzustand; Hochwasserschutz; Morphologie; Naturschutz; Rechtsgeschichte; Renaturierung; Wasserkraft; Wassernutzung; Wasserrahmenrichtlinie; Wasserrecht; Wasserstraße; Wasserwirtschaft; Zukunft; Ökonomische Aspekte
Page Number:326, IV Seiten
Note:
Abb.; Tab.; Lit. Königswinter / 2006, 21.-22. März Symposium Naturschutz und Gewässerschutz: Gegenwarts- und Zukunftsfragen in Historischer Dimension Bezug: BfN-Schriftenvertrieb im Landwirtschaftsverlag, D-48084 Münster; Tel.: 02501/801-300; URL: www.lv-h.de/bfn
:Büschenfeld, Jürgen (Bearbeiter/in); Altenberend, Lena (Mitarbeiter/in)